Rückrufservice

Ihre Name

Ihre Telefonnummer

Wann können wir sie erreichen?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Groß Schädlingsbekämpfung GmbH
Raiffeisenstraße 6
49838 Lengerich / Emsland

Tel.: (0 59 04) 12 87
Fax: (0 59 04) 24 87

Hoch-Zeit für schwarz-gelb

Wespenzeit hat begonnen!

Bei „Wespen“ denken die meisten Menschen gleich an die auffällig gelb-schwarzen Insekten, die vor allem in den Monaten Juli bis Oktober am Kaffeetisch, beim Grillfest oder in der Konditorei lästig werden. Aber nicht jedes gelb-schwarze Insekt sticht auch. Bei uns leben zahlreiche Wespenarten, darunter auch einzeln (solitär) oder parasitär lebende Wespenarten, z.B. Pflanzenwespen, Schlupfwespen, Gallwespen und Grabwespen.

Die acht bei uns heimischen, staatenbildenden (sozialen) Wespenarten sind aus der Familie der Faltenwespen. Nur zwei fliegen an menschliche Nahrungsmittel: die Deutsche Wespe (Vespula germanica) und die Gemeine Wespe (Vespula vulgaris). Die anderen Wespenarten – auch die Hornisse (Vespa crabro) – werden nicht von unserem Essen angelockt.

Soziale Wespen leben in Staaten, die nur einen Sommer überdauern. Im Frühjahr beginnt ein einzelnes Weibchen – die Königin – mit dem Bau des Nestes. Je nach Art nisten sie in Hohlräumen, Erdlöchern, Baumhöhlen oder im Freien in Sträuchern und Bäumen. Ihre Nester bauen sie aus Fasern, die sie mit ihren Kiefern von totem Holz abnagen und mit Speichel zu einer Art Papierbrei vermischen. Nach etwa 3–4 Wochen schlüpfen die ersten unfruchtbaren Arbeiterinnen. Sie bauen das Nest weiter und kümmern sich um die Brut. Die Königin ist jetzt nur noch mit der Eiablage beschäftigt.

Deutsche Wespe und Gemeine Wespe

Die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe sind die einzigen Wespenarten, die von unseren Speisen angezogen werden. Sie bauen ihre Nester in dunklen Hohlräumen oder in Erdhöhlen, jedoch keine frei hängenden Nester in Sträuchern. Entfernt man also freihängende Nester, ändert das meist nichts an der Wespenplage bei Tisch. Freihängende Nester werden von Arten gebaut, die nicht an menschliche Nahrungsmittel fliegen, z. B. von der Sächsischen Wespe (Dolichovespula saxonica).

Hornissen

Die Hornisse zählt in Deutschland zu den besonders geschützten Tierarten Als einzige Wespenart fliegen Hornissen auch bei Dunkelheit und machen Jagd auf nachtaktive Insekten. Es kann vorkommen, dass Hornissen von einer Hauseingangsbeleuchtung angelockt werden oder durch den Schein des Fernsehers angezogen, durch geöffnete Fenster ins Zimmer gelangen. Wird das Licht gelöscht, finden die Tiere ihre Orientierung schnell wieder und fliegen fort. Hornissen dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung durch die zuständige Naturschutzbehörde getötet und ihr Nest darf nicht zerstört werden.

Wir helfen auch bei Wespen

Wir bieten Ihnen fachkundige Beratung durch unsere IHK gepr. Schädlingsbekämpfer und ausgebildeten Wespenberater. Auch Bekämpfungs- und Umsiedelungsmaßnahmen werden durch uns fachgerecht durchgeführt.

Comments are closed.

Kundenlogin

Onlinedokumentation PCD-Monitoringsystem
Hier können sie sich einloggen